(Losung vom 27.06.2017)

Unser Projekt 2014 – 2015

war die

Integrative Blindenschule in Irbid

in Jordanien: Gemeinsames Lernen von blinden und sehenden Kindern

 

Das Projekt wird von ems = Evangelische Mission in Solidarität gefördert. Pfarrer Samir Esaid macht dort eine vorbildliche Arbeit, die zum gegenseitgen Verständnis und Frieden beiträgt.

 

Einige Informationen zu Irbid

Viele blinde Kinder leben in den ländlichen Gebieten Jordaniens aufgrund der Scham der Eltern nur innerhalb der Wohnung. Blindenschulen sind in der Stadt und weit entfernt.

Daher hat Pfarrer Samir Esaid 2003 begonnen, eine integrative Schule für sehende und blinde Kinder aufzubauen. Mit der Gründung eines Kindergartens begann die Idee einer integrativen Schule Gestalt anzunehmen.

 

Irbid2_4794

 

Spenden für dieses Projekt bitte an:
Evangelische Bank
IBAN DE67 5206 0410 0000 4006 70
BIC GENODEF1EK1
Stichwort: Missionsprojekt Integrative Schule Irbid

 

Pfarrer Samir Esaid aus Irbid bei uns

Pfarrer Samir Esaid war im Juli 2014 bei uns in der Gemeinde und berichtete direkt. In ems hielt er am 25.Juli 2014 einen öffentlichen Vortrag über das Thema “Inklusion mal drei – Bildung gehört zum Brot des Lebens”.Zu diesem Vortrag ein Link innerhalb von ems: http://www.ems-online.org/aktuelles/…

 

Informationen zur AES = Arab Episcopal School in Englisch finden Sie unter http://www.aeschool.org/

 

Hier ein Link auf die Projekt-Beschreibung Irbid innerhalb von ems: http://www.ems-online.org/projekte/…

 

Missions-Sonntag und Vortrag 15.November 2015

Morgens war Gottesdienst in der Dreinigkeitkirche. Dabei gab es eine LIVE-Schaltung über Skype zu Corlotta Cohnen in Irbid und aktuelle Informationen zu unserem Missionsprojekt “Irbid”. Siehe unten “…auf Besuch”

 

Für den Nachmittags-Vortrag am 15.November 2015 um 17 Uhr im Lutherhaus konnten wir Pfarrer i.R. Ulrich Kadelbach gewinnen.
Er war 12 Jahre lang Nahost-Referent im ems. Einige Jahre später – schon im Ruhestand – war er 3 Monate lang als Internationaler Beobachter im Auftrag des Ökumenischen Rates der Kirchen in Israel und Palästina. Darüber berichtete er aus und beantwortete ausführlich unsere Fragen.

 

Und hier noch ein Link auf das Ökumenische Begleitprogramm in Palästina und Israel (EAPPI): http://http://www.eappi-netzwerk.de/

 

Missions-Sonntag 16.November und Vortrag 23.November 2014

“Grüne Zedern – Schwarzer Staub”
Für den 23.November 2014 Nachmittag konnten wir Pfarrerin Weltzien aus Obertürkheim für einen Vortrag gewinnen.
Sie sprach im Lutherhaus über ihre Zeit als Pfarrerin in der deutschspachigen Gemeinde in Beirut. Es war eine gute Mischung aus Information und persönlichen Erlebnissen. Danke!

 

Am 16.November 2014 war Missions-Sonntag. Pfr.Dr.Uwe Graebe von ems = Evangelische Mission in Solidarität berichtete über unser aktuelles Projekt Irbid und allgemein über die Lage im Nahen Osten. Die Situation ist schwierig. Er habe noch nie so erschöpfte Meschen gesehen. Der Missions-Sonntag am Volkstrauertag war dieses Jahr sehr passend. Mit Reinhold Schneider (1903 – 1958) muss man sagen “Allein den Betern kann es noch gelingen”. Beides ist nötig: Fürbitte und konkrete Hilfe. In Irbid ist das spürbar.

 

Zum Thema Krieg in Syrien wurden am 2.November 2014 in SWR2 “Forum Buch” 3 Neuerscheinungen vorgestellt.Hier der Link dazu: http://www.swr2.de/…/

Unser Projekt 2014 – 2015 / Vorträge