Ökumenische Friedensdekade 2020

40 Jahre Ökumenische FriedensDekade:
Viele Friedensthemen haben uns und die Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten beschäftigt, immer wieder sind Menschen hier im Land und weltweit neu aufgebrochen auf der Suche nach gemeinsamen Wegen der Solidarität für Frieden und Bewahrung. Mancher Weg zeigte sich als Sackgasse, als Einbahnstraße oder als Weg mit so vielen Kreuzungen, dass ein Umdenken, ein Sich-neu-Ausrichten nötig war und ist. Mancher Kompromiss ist hilfreich, auf manchem Weg lohnt sich aber auch, zu verharren und zu beharren.
So ist eine „Umkehr zum Frieden“ nicht unbedingt ein Zurückgehen – ein Blick zurück, ja, aber gleichzeitig ein Blick nach vorne: Wo stehen wir heute angesichts sich zuspitzender Konflikte im Mittleren Osten, angesichts der Sorge um einen neuen Kalten Krieg zwischen Ost und West, der Frage nach sozialer Gerechtigkeit oder der Herausfoderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, angesichts der weiterhin ungeklärten Frage, wie wir den unzähligen Flüchtlingen neue Heimat bieten können in Europa und weltweit? Gerade jetzt ist Solidarität, Respekt voreinander und Fürsorge für einander gefordert. „Soweit es auf euch ankommt, lebt mit allen Menschen in Gottes Frieden.“ - So steht es im Römerbrief (12,9-21). Diese Verse dürfen uns Wegweiser sein auf unserem Weg und unserer Umkehr zum Frieden.

Wenn vom 8.11. - 18.11.2020 abends um 19 Uhr die Glocken aller Kirchen im Stadtbezirk läuten, halten Sie einen Moment inne zum Gebet für den Frieden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
Ihre evangelischen, katholischen und methodistischen Kirchengemeinden in S-Vaihingen.

 

Herunterladen des Programmflyers  hier